Artikel-Schlagworte: „Zeugnis“

Zufrieden mit dem Praktikumszeugnis?

 

Jeder Praktikant bekommt am Ende seines Praktikums ein Zeugnis. Dieses sollte bestimmten Richtlinien entsprechen. Doch wie verhalte ich mich, wenn ich mit dem Zeugnis unzufrieden bin?

 

1. Schritt

Häufig hilft schon ein Gespräch mit dem Arbeitgeber bzw. Vorgesetzten.

Falsche Formulierungen können auch aus Unwissenheit des Arbeitgebers entstehen.

 

2. Schritt

Bei einem erfolglosem Gespräch sollten die Korrekturwünsche schriftlich dem Arbeitgeber mitgeteilt werden.

Den Arbeitgeber um die Ausstellung eines geänderten Zeugnisses bitten, da das erhaltene Zeugnis nicht den Leistungen oder den Richtlinien entspricht.

Zusätzlich dem Arbeitgeber einen Entwurf für einen Zeugnistext zu Verfügung stellen.

Es kann auch der Betriebsrat als Beauftrager eingeschaltet werden.

 

3. Schritt

Der Rechtsweg wäre eine zeitaufwendige und teure Lösung und sollte deshalb nur im Ernstfall in Betracht gezogen werden.

Es sollte dabei eine Beratung mit dem Rechtsanwalt oder einem Fachanwalt für das Arbeitsrecht erfolgen.

 

 

Ein Zeugnis ist ein Zertifikat, dass Dir bei weiteren Berufswegen helfen kann und sollte deshalb so genau wie möglich sein.

Trau dich deine Kritik auszudrücken.