Mein Kind ist krank – Wie oft kann ich zuhause bleiben?

Wer kennt das nicht, als Mutter oder Vater, dass das eigene Kind krank ist und nicht in den Kindergarten, zu einer Tagesmutter oder in die Schule kann?

Statistiken haben ergeben, dass Kleinkinder bis zu 10 Infekte im Jahr ausbrüten.

Doch was ist, wenn alle Urlaubstage aufgebraucht sind?

 

Wie oft darf ich aufgrund der Krankheit meines Kindes zuhause bleiben?

 

Wenn im Arbeitsvertrag nichts anderes steht, kann man sich zurzeit auf §616 des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) verlassen. Der Paragraph besagt, dass man sich in Notfällen 5 Tage Sonderurlaub nehmen kann, wenn der übliche Urlaub aufgebraucht ist.

 

Wenn man diese 5 Tage jedoch schon in Anspruch genommen hat, kann man Kinderkrankengeld beantragen, wenn Sie und das Kind nicht privat versichert sind.

Hier sind folgende Voraussetzungen zu beachten:

  • Man hat ein Attest von dem Kinderarzt
  • Das Kind ist jünger als 12 Jahre alt
  • Man hat keine andere Person, die sich um das Kind kümmern kann

 

Für alleinerziehende Eltern gelten insgesamt 20 Tage , also das doppelte der eigentlichen Anzahl. Die Anzahl der Kinderkrankengeldtage erhöht sich pro Kind. Die maximale Anzahl sind 25 Tage.

 

Privatversicherte gehen leer aus und können sich momentan lediglich auf die 5 Tage Sonderurlaub (BGB §616) berufen.

 

Wenn Sie im Urlaub krank werden, dürfen diese Tage nachgeholt werden – bei Ihrem Kind ist dies jedoch anders. Bei Erkrankung Ihres Kindes im Urlaub verfallen Ihre Urlaubstage und werden nicht nachgeholt.

 

Fazit: Wer ein Kind unter 8 Jahren zuhause hat, sollte prüfen was im Arbeitsvertrag steht und sich vorher mit dem Chef unterhalten und Ihn darauf hinweisen. Wichtig ist, dass Sie mit Ihrem Kind am ersten Tag der Krankheit zum Arzt gehen und ein Attest ausstellen lassen.

 

  • 5 Tage Sonderurlaub +
  • 5 Tage Kinderkrankengeld
  • bei alleinerziehenden Eltern verdoppelt sich die Anzahl

(10 Tage Sonderurlaub + 10 Tage Kinderkrankengeld)

  • maximal 25 Fehltage

Kommentieren ist momentan nicht möglich.